AVR Arduino Serielles Terminal

 

Der Umstieg von Arduino zu Atmel – Studio kann etwas holprig sein. Plötzlich ist kein Debugging durch das Serial Terminal mehr möglich und das Debuggen via JTAG ist auch nicht bei allen Mikrokontroller von Atmel möglich. Um jederzeit  Zugriff auf das Serial Terminal zu bekommen kann das vorher verwendete Arduino Board wider genutzt werden. Umständliche Serielle Pegelwandler oder sogar der Kauf  von USART – USB Konvertern fallen also weg.  Es können eigentlich alle Arduino Boards verwendet werden die über eine USB – Schnittstelle verfügen.

Was wir also brauchen:

ein AVR – Programmer (AVR MKII, AVR Dragon, etc.)

einen AVR Mikrokontroller der mit dem entsprechenden Programmer programmiert werden kann,

ein Arduino Board mit USB Schnittstelle

einige Jumperkabel

eine UART – Bibliothek http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial/Der_UART

ein Serial Terminal http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial/Der_UART

Was also ist zu tun. Verbinde deinen zu programmierenden Mikrokontroller mit dem Programmer via SPI oder JTAG um diesen zu programmieren. Zusätzlich verbindet man die RX, TX und GND Pins des Mikrokontrollers und des Arduino Boards. Verbinde den Programmer und das Arduino Board mit deinem Computer. Man sollte nicht vergessen den Mikrokontroller der auf dem Arduino Board sitzt zu entfernen. Nun muss die UART Bibliothek in deinem ATMEL – Studio eingebunden werden, um das Serial Terminal wie gewohnt zum Debuggen eingesetzen.